Kontenplan

Den Kontenplan wird direkt über Finanzen Verein – Buchhaltung – Einstellungen angezeigt.

Hier werden die Buchungskonten hinterlegt. Für den leichteren Ablauf wurden bereits einige Konten vorangelegt, die selbstverständlich gelöscht oder geändert werden können.
Es empfiehlt sich aus dem bisherigen Buchhaltungssystem den Kontenplan zu übernehmen und/oder mit der Steuerberatung vorher darüber zu sprechen.

Ganz unten kann das Standardkonto für „Überzahlungen“ definiert werden. Klicken Sie hier auf den Link „Überzahlungskonto auswählen“ und hinterlegen im sich öffnenden Fenster das gewünschte Konto. (Mehr zur Frage des Umgangs mit Überbezahlten Rechnungen finden Sie hier.)

Weitere Buchungskonten können Sie direkt über den Link „Konto erstellen“ anlegen.

Es empfiehlt sich aus dem bisherigen Buchhaltungssystem den Kontenplan zu übernehmen und/oder mit der Steuerberatung vorher darüber zu sprechen.

Der Kontenplan folgt einer Hierarchie mit 4 Ebenen: Die erste Ebene ist fest verankert und folgt der üblichen Aufteilung (Aktiva, Passiva, etc.) und legt die erste Ziffer der 4-stelligen Kontonummer fest. Auf der zweiten (Kontogruppe) und dritten Ebene (Konto-Untergruppe) können diese selbstständig strukturiert werden und legen die 2. Bzw. 3. Ziffer der Kontennummer fest. Die 4. Ebene sind die eigentlichen Buchungskonten und legt damit die 4. Ziffer der Kontonummer fest.

Tipp: Fairgate folgt einem Standard-Kontenplan. Falls Sie nur die Fairgate-Fakturierung nutzen und die Zahlungseingänge in ein anderes Buchhaltungsprogramm exportieren können Sie die Überschriften getrost ignorieren.

Wichtig: Ihre Kontennummern können auch mehr als 4-stellig sein. Einfach entsprechend bei der Buchungskontoerstellung  eintragen.

War diese Hilfeseite hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]